Das ARTUS-V12 Projekt.

Ein V12 Motor für den RC-

Modellbau und alle

anderen denkbaren

Anwendungen.

© Weitzel-Modellbau 2016

Aktuelles

© Weitzel-Modellbau 2016 - 2018
Flag Counter
Kontakt
Hinweise zum Datenschutz

Die Kurbelwelle

Die Kurbelwelle wird nun

das erste mal von mir selbst

gefertigt. 

09.Dez. 2017 Die Kurbelwelle besteht aus einem Rohling D 50 mm. Als Material habe ich 42CrMo4 gewählt. Nach dem Kauf des 100cm langen Rohteils habe ich erst einmal grob Überdreht und dann auf beiden Seiten eine zentrische Bohrung gesetzt. Es folgten die Schritte - Überdrehen auf zwei Spitzen -Ausrichten auf dem Rundtisch - Bohren der Aufnahmebohrungen für die Spitzen der Drehbank. Durch das drehen des Rundtisches ist es Möglich die Bohrungen  auf beiden Seiten genau gegenüber zu setzen.

Fräsen des Rohligns

Hier Fräse ich den Rohling der Kurbelwelle zur vorbereitung der Drehbearbeitung

preview

Hello, I'm planning next year create a PATREON channel so that my most loyal fans immediately updated about current News to be informed and not wait until the website has been updated. Furthermore, videos are ad-free Prepublished. And a closer contact will be possible. I belive in to provide better service for you and for me: i do Generate revenue to the ARTUS-V12 project finance.

Vorschau

Hallo, ich plane im nächsten Jahr einen PATREON Kanal zu erstellen damit meine treuesten Fans sofort über aktuelle Neuigkeiten informiert werden und nicht warten müssen bis die Webseite aktualisiert wurde. Des Weiteren werden Videos werbefrei Vorveröffentlicht. Und ein engerer Kontakt wird möglich sein. Ich verspreche mir davon Euch einen besseren Service zu bieten und für mich Einnahmen zu generieren, um das ARTUS-V12 Projekt zu finanzieren.

Aktuelles

Das ARTUS V12 Projekt. Ein V12 Motor für den RC-Modellbau und alle anderen denkbaren Anwendungen.
© Weitzel-Modellbau 2016 - 2018
Flag Counter

Die Kurbelwelle

Die Kurbelwelle wird nun

das erste mal von mir selbst

gefertigt. 

09.Dez. 2017 Die Kurbelwelle besteht aus einem Rohling D 50 mm. Als Material habe ich 42CrMo4 gewählt. Nach dem Kauf des 100cm langen Rohteils habe ich erst einmal grob Überdreht und dann auf beiden Seiten eine zentrische Bohrung gesetzt. Es folgten die Schritte - Überdrehen auf zwei Spitzen -Ausrichten auf dem Rundtisch - Bohren der Aufnahmebohrungen für die Spitzen der Drehbank. Durch das drehen des Rundtisches ist es Möglich die Bohrungen  auf beiden Seiten genau gegenüber zu setzen.

Fräsen des Rohligns

Hier Fräse ich den Rohling der Kurbelwelle zur vorbereitung der Drehbearbeitung